28. Februar 2019

Server, Hosting, Datenschutz & eine eigene Cloud

Als Studio für Branding & Webdesign, das vornehmlich digital interagiert, sollte man beim Hosting von Homepages und eMails auf gute Server setzen. Aus diesem Grund haben wir uns zum Beginn des Jahres dazu entschieden, unseren Hosting-Anbieter zu wechseln. Besonderes Augenmerk galt dabei dem Datenschutz, einer eigenen Cloud, umfangreichen eMail Funktionen sowie deren Sicherheit, gute Performance und geringe Ausfallzeiten.

Der Server – die Kriterien und Anforderungen

Besonders wichtig bei der Auswahl der Hosting Anbieter war uns ein Provider mit Standort in Deutschland. Ein Aspekt, der dafür besonders ausschlaggebend ist – der Datenschutz.

Der Datenschutz – die DSGVO

Nicht nur mit der Einführung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) nimmt das Thema Datenschutz auch in der öffentlichen Wahrnehmung einen immer höheren Stellenwert ein. Richtig umgesetzt ist die DSGVO ein effektives Werkzeug, den Internet–Giganten und datenverarbeitenden Multis, etwas Einhalt zu gebieten.
Da in jedem Land die Datenschutzbestimmungen etwas unterschiedlich sind, haben wir uns dazu entschlossen, auf einen deutschen Provider zu setzen. Somit gelten für den Provider in Punkto Datenschutz die gleichen Gesetze und Grundlagen wie für uns.

SSL Verschlüsselung – Sicherheit der Daten

Auch beim Thema SSL Verschlüsselung spielt der Datenschutz ein große Rolle. Daten lassen sich nur dann schützen, wenn Sie auch verschlüsselt werden. Ein SSL Verschlüsselung stellt sicher, dass Daten unterwegs nicht mitgelesen oder sogar verändert werden. Eine Website mit SSL-Zertifikat erkennt man an dem https vor der Top Level Domain (Bsp. https://blockundstift.de), oder an dem grünen Icon in der Adressleiste des Browsers. Noch ein weiterer Grund der für eine Verschlüsselung der Daten spricht Suchmaschinen-Optimierung: Google setzt Websites, die keine Verschlüsselung vorweisen können, im Ranking nach unten.

Es gibt also genug Gründe, eine SSL verschlüsselte Website zu hosten. Somit war die https Verschlüsselung auch eine der Kriterien an unseren neuen Hosting-Anbieter. Ein weiterer Grund der für eine Verschlüsselung spricht, war der nächste Punkt.

Eine eigene Cloud – Kontrolle über die Daten

Die Menge an Daten, die wir täglich bearbeiten steigt kontinuierlich. Wie also lassen sich Daten am besten mit Kunden und dem Team teilen? Hier kommt nur eines in Frage – eine Cloud.

Cloud Lösungen gibt es sehr viele. Die Frage die sich jedoch immer wieder stellt, wo ist der Sitz der Unternehmen, die Cloud Services anbieten, und wie wird dort mit dem Thema Datenschutz umgegangen? Klar, kann man sich die häufig sehr langen und undurchsichtigen Datenschutzbestimmungen durchlesen. Meistens mit dem Ergebnis, man ist danach genauso schlau wie zu Beginn – oder eben noch weniger.

Warum also nicht gleich eine eigene Cloud hosten?

Unser neuer Webspace Anbieter bietet genau diese Möglichkeit, das Hosting einer eigenen Cloud auf dem eigenen Server. Ab sofort haben wir eine eigene Cloud im Einsatz, die genauso wie Dropbox, OneDrive, Google Drive & Co. funktioniert.

Die Cloud lässt sich über den Browser, Desktop Clients und auch über das Mobiltelefon abrufen. In Sachen Funktionsumfang mussten wir damit keine Abstriche machen und haben es zudem selbst in der Hand, wer auf welche Daten Zugriff hat. Fazit: eine eigene Cloud bedeutet volle Kontrolle und ermöglicht die Einhaltung des Datenschutzes.

Die Besonderheit an der eigenen Cloud-Lösung: die Cloud Interfaces lassen sich optisch mit dem eigenen Corporate Design anpassen und sind somit nahtlos in den eigenen Markenauftritt integriert.

Eine performante Entwicklungsumgebung

Als Augsburger Webdesign & Branding Studio erstellen und hosten wir viele Webseiten parallel. Der Anspruch an einen Webserver mit Entwicklungsumgebung ist entsprechend hoch. Für das Hosting von Webseiten ist ein schneller Aufruf der Website spielentscheidend. Websites mit einer geringeren Ladezeit bedeutet für Suchmaschinen automatisch ein besseres Ranking und somit ein Plus bei der Suchmaschinen-Optimierung.

Daneben sind die Verarbeitung großer Datenmengen und schnelle Datenbanken für uns ein enorm wichtiges Kriterium bei der Bewertung eines Anbieters. Für das Erstellen von Webseiten benötigen wir einen stabilen und schnellen Server mit großem Funktionsumfang und der Möglichkeit, dass alle Mitglieder eines Projekt Teams parallel an einer Webpage arbeiten können.

Server mit Ökostrom

Auch der Faktor Umweltschutz gewinnt bei der steigenden Anzahl von Daten und Servern stetig an Relevanz. Deshalb haben wir uns für einen Server entschieden der zu 100% mit regenerativen Energien betrieben wird. Unsere Wahl fiel auf einen Server der mit CO2-freiem Strom betrieben wird und auf 100% Ökostrom, überwiegend auf Wasserkraft und anderen regenerativen Energien, setzt.

Cloud oder Webserver?

Ihr benötigt Beratung bei der Auswahl eines geeigneten Hosts für Eure Website oder bei der Implementierung einer geeigneten Cloud Lösung die sich dem Branding des Markenauftritts anpasst?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Für eine erste Kontaktaufnahmen stehen wir gerne zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Veröffentlich in: Webdesign, News

Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.