Givenchy Vetyver

Les Parfums Mythiques

Givenchy – Sellery. Oder wie man sich doch irren kann.

Sprühkopf gedrückt, rein ins Taxi und der Nase lang erstmal ab ins Reformhaus, oder wie es auf neudeutsch so schön heißt, ab in den Bio-Supermarkt.

Verdammt, was ist das für ein Kraut? In welche Wüste hat mich meine Liebe zu Vetiver denn hier geschickt? Das letzte Reformhaus vor der Wüste. Sprichwörtlich dahin wo der Pfeffer wächst. Denn das ist, was ich in erster Linie wahrnehme: Pfeffer und Sellerie. Mein erster Gedanke, das war es jetzt mit Blindkäufen, nie wieder.

Parfumos kennen das wahrscheinlich zu gut. Es ist die gleiche Reaktion, wie wenn man am nächsten Morgen mit dem Kater seines Lebens erwacht. Aber sind wir mal ehrlich, gute Vorsätze und so…

Okay – so viel zu Blindkäufen, aber was dann folgt hätte ich nicht für möglich gehalten. Ich wollte es nicht wahrhaben. Vetiver gehört doch zu meinen Lieblingsdüften, und die Mehrheit an Parfumos können ja nicht irren, was die positive Bewertung angeht.

Um eines gleich vorweg zu nehmen, mittlerweile ist Givenchy Vetyver mein liebster Vetiverduft. Doch der Reihe nach, was war passiert?

Als ich den Duft das erste mal wahrgenommen habe, schoss es mir direkt durch den Kopf: Sellerie. Wie kann das sein? Die einzige Erklärung die ich habe, der Duft ruft Assoziationen von Sellerie in mir hervor. Mag an dem etwas seifig anmutenden Koriander liegen, sicher bin ich mir aber nicht. Mittlerweile weiß ich: der Duft riecht definitiv nicht nach Sellerie. Nicht einmal annähernd.

Blindkäufe sind Segen & Fluch zugleich. Wie oft kommt es vor, dass ein Blindkauf sich im ersten Eindruck als Blindgänger erweist? Das Gute an Blindkäufen jedoch – man setzt sich intensiver mit einem Duft auseinander. Man hat Zeit ihn genauer unter die Lupe zu nehmen, und genau das habe ich gemacht. Wäre ich Givenchy Vetyver in der Parfümerie begegnet, wäre dieses Kapitel schon lange beendet. Doch zum Glück ist es das nicht. Mit jedem weiteren Test schwand das Gefühl von Sellerie und machte Platz für das, was auch tatsächlich da ist: Vetiver, nicht mehr und nicht weniger.

Vetyver von Givenchy ist subtil, zitrisch frisch, würzig und erdig. Streckenweise ist der Duft sogar pudrig und hat etwas, das an handgemachte Kerzen erinnert. Kerzen aus echtem Bienenwachs wie es sich für einen zeitlosen Klassiker gehört. Ab der Herznote kommt der Vetiver, so wie man ihn kennt, oder wie man ihn zu kennen glaubt, mehr und mehr durch und bestimmt den weiteren Verlauf des Duftes.

Dieses Statement richtet sich besonders an alle, die auch einen Eindruck von Sellerie haben. Gebt dem Duft nochmal eine Chance, er wird es euch danken. Die Sellerie Referenz hat übrigens keiner meiner Mitmenschen bemüht, die diesen Duft wahrgenommen haben. Ich gehe also stark davon aus, dass mir mein Kopf einen olfaktorischen Streich gespielt hat. Schließlich heißt die Kollektion auch Les Parfums Mythiques.

nunovo Relaunch Website

Relaunch der neuen nunovo Website für Ulm, München und Berlin.

Augsburg Cocktail Map

In enger Zusammenarbeit mit No7 und Spin & Gin haben wir die Augsburg Cocktail Map ins Leben gerufen.

Spin & Gin Webseite

Spin & Gin ist keine Bar im klassischen Sinne, sondern eine Bar die zu euch nach Hause, auf eure Events oder ins Büro kommt. Gerne auch mit dem schicken Landrover Oldtimer unter freiem Himmel.

Koch APL-Systems

Design und Umsetzung der Webseite für Koch APL-Systems.

Trailtoys Relaunch

Die neue Page von trailtoys geht online.

equalrides Playground

Manche Projekte sind eine Spielwiese.

equalrides Webseite

Das Screendesign für die equalrides Webseite.

Flyer und Plakate

Ein paar Plakate und Anzeigen unter anderem für das Schwarze Schaf, Glyzerin Klub und die neue Szene.

Luxodian Holding

Corporate Design und Webseite

Glyzerin Klub

Das Herzstück des Klubs

Bicicletta da Corsa Augusta

Losfahren und sehen wohin es gehen soll

Glyzerin Flyer

Paji und Julian under Fux Flyer

Klub Glyzerin Programm

Monatsprogramm, Plakate und Anzeigen.